Innovation und Wissenstransfer

Wir bringen unsere Kompetenzen aus den Bereichen Social Leadership, Wissenstransfer, Innovationsmanagement und Umwelttechnologien zusammen. Wir wollen folgende Ansätze dabei berücksichtigen:

crowdsourcing

Crowdsourcing bezeichnet die Auslagerung traditionell interner Teilaufgaben an eine Gruppe freiwilliger Mitgestalter, z. B. über das Internet. Hier sprechen wir alle Menschen an, die Interesse an der Mitwirkung bei der Entwicklungen von Lösungen im Kontext von Urban Minng haben und unseren Gemeinschaftsinn teilen. Diese Teilaufgaben ergeben sich aus dem Anforderungen an das Innovationsmanagement und der Geschäftsmodellentwicklung. Hierzu gehört auch evt. Finanzierung solcher Projekte, die z.B. durch crowdfunding erfolgen kann.

open innovation

Open Innovation betont den offenen Innovationsprozess, der auch für das Crowdsourcing zentral ist. Das bedeutet, dass externe Mitarbeiter in einen bis dahin internen Wertschöpfungsprozess (dem Innovationsprozess) eingebunden sind. Wie beim Crowdsourcing geht es auch bei Open Innovation darum, die Unternehmensgrenzen zu überwinden. Der Unterschied zum Crowdsourcing besteht darin, dass ausschließlich Innovationen hergestellt werden sollen.

collaborative learning

Wissensgenerierung und gemeinschaftliches Lernen, um Ideen zu entwickeln soll über eine Wissens-Commmunity bzw. einem Spzialen Netzwerk gesteuert werden.

 

Der Gründer Rainer Weichbrodt ist Pionier und Experte in dem Einsatz webbasierter Kollaborationsplattformen und wurde dafür im Jahre 2003 zum Wissensmanager des Jahres ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wurde vergeben durch die Financial Times Deutschland, die Zeitschrift Impulse und die Commerzbank. Dannach gab es zahlreiche weitere Auszeichnungen, wie der IT-Innovationspreis 2013 in der Kategorie web 2.0 & social.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • LinkedIn
  • Live
  • MySpace
  • Orkut
  • RSS